Mit einem Schwächling verheiratet: Wege zur Bekämpfung von Charakterschwäche

Wenn Sie voller Hoffnung das eheliche Leben erwarteten, um sich endlich in völliger Sicherheit zu fühlen, aber nach der offiziellen Trauung wie gleich aufgewacht bemerkten, dass Ihr frischgebackene Ehemann eine Heulsuse und Warmduscher ist, lässt sich dies als eine wirklich peinliche und erbärmliche Situation bezeichnen. Wer würde sich eigenwillig mit einem charakterschwachen Partner zusammenziehen und von ihm Kinder kriegen? Selbstverständlich ist solcher Typ kein Inbegriff der Männlichkeit und um so mehr kein Traummann. Falls Sie aber schon unglücklicherweise an solchen Mann gebunden sind, werfen Sie die Flinte nicht sofort ins Korn. Unsere Psychologen beraten die Frauen gerne zu solchem heiklen Thema und helfen, aus dem Schwächling einen passenden Partner zu machen.

Warum werden manche Männer als Schwächlinge gebrandmarkt?

Wenn Sie vorwiegend in Klischees und Stereotypen denken und folglich jeden Tag Ihren Partner daran erinnern, dass er ein Schwächling, Heulensuse und Muttersöhnchen ist, geht die Beziehung früher oder später baden. Und nicht weil Ihr Mann sich in Wahrheit wie ein unverantwortlicher Kläger verhält, sondern weil Sie in der Gefangenschaft von Genderstereotypen ungerecht Ihrer zweiten Hälfte gewisse Verhaltensmuster und Einstellungen aufdrängen, die seinen Selbstwert senken und Ihr Familien- sowie Liebesleben nur beeinträchtigen.

Was bedeutet Männlichkeit oder Maskulinität?

Im Großen und Ganzen stellt sich die Männlichkeit als eine Menge von Verhaltensweisen, Charaktereigenschaften und Ansichten dar, die man in der jeweiligen Gesellschaft aufgrund der Ausbildung, Erziehung oder Traditionen dem männlichen Geschlecht zuschreibt. Fragt man beliebige Vertreterin des weiblichen Geschlechts, wie sie sich einen perfekten Mann vorstellt, würde sie prompt ein quasi angelerntes Charakteristikum ausgeben: Er muss stark, ein bisschen frech, selbstsicher, mutig und so weiter sein. Das Einzige, was aber an dieser Aufzählung irritiert, ist wohl das Wort „muss“. Warum ist jeder Mann dazu gezwungen, den allgemeinen Vorstellungen, Klischees und Erwartungen entsprechen? Angenommen besitzt Ihr Partner das ganze Ausmaß der typisch männlichen Charakterzüge. Könnten Sie wirklich mit einem groben, wilden und rücksichtslosen Partner überleben? Denn Milde, Einfühlungsvermögen und Rücksichtnahme gehören unbestritten zu den ausgesprochen weiblichen Eigenschaften.

Wie kann man dann gegen die Charakterschwäche vom Partner vorgehen?

Die Familientherapeuten geben natürlich zu, dass einige Vertreter des männlichen Geschlechts in der Tat allzu behutsam und unentschlossen zuweilen vorkommen. Wenn Sie also sicher sind, dass Ihr Ehepartner wirklich als Schwächling zu bezeichnen ist, muss man in erster Linie mehr Rücksicht auf ihn nehmen und häufiger offene Gespräche mit ihm führen. Die willensschwachen Männer erwarten normalerweise von ihrer zweiten Hälfte das Verständnis für ihre Mängel und Mitleid. Weigern Sie ihm das keinesfalls also nicht und lassen Sie ihn sich ausreden und alle seine Ängste sowie Probleme zum Ausdruck bringen. Überdies lohnt es sich seine Befürchtungen ernst zu nehmen und diese unter keinen Umständen auszulachen. Sehr oft führt mangelnde Selbstachtung des Mannes zur Versagensangst und Erektionsstörungen. Solchen Schlag kann der Mann sogar beim besten Willen alleine nicht ertragen. Und da braucht er eine vertraute und zum Nachempfinden fähige Person.

Wie kann man dem Partner helfen, wieder sexuell, sicher und selbstbewusst zu werden?

Um die verlorene Selbstbewusstheit und mangelnde Selbstachtung dem Ehemann zurückgewinnen zu lassen, wäre es angebracht, mit Wiederherstellung der sexuellen Funktion zu beginnen, die ihm höchstwahrscheinlich den Glauben an eigene Kräfte zurückgibt. So kann man für Beseitigung der Erektions- und Potenzstörungen Viagra kaufen. Dieses Potenzmittel ist in der Lage, die Impotenz sowohl der physischen, als auch der psychischen Natur zu heilen. Dank der innovativen Formel von diesem Medikament braucht man nur 20 Minuten nach der Einnahme des Präparats, damit sich die Wirkung völlig entfaltet. Wenn Sie solch ein Geschenk für Ihren Mann machen und ihm das Potenzmittel Viagra online kaufen würden, fühlte er sich als der glücklichste Mann auf der ganzen Welt und würde zweifellos unter Anstrengung aller Kräfte sich Ihrer zuliebe ändern, um der beste Partner für Sie zu werden. So lohnt es sich bestimmt, Viagra zu besorgen und für Überwindung der sexuellen Störungen einzusetzen, statt sich über den schlechten Mann zu beschweren und ihn Schwächling zu nennen.